Author Archives: Edith Cunningham

Solarium für das Gesicht

In der Kürze liegt die Würze. Ein Gesichtssolarium gibt ganz nach Wunsch eine nette Bräune im Gesicht. Bei Oberkörperbräunern und Gesichtsbräunern handelt es sich um zwei verschiedene Geräte.

Welche Vorteile bietet ein Solarium fürs Gesicht im Vergleich zu Bräunungscremes?

Es gibt neben der natürlichen Sonne die Möglichkeit das Gesicht mit Hilfe von Bräunungscreme, Selbstbräuner oder einem Gesichtssolarium zu bräunen. Das Solarium fürs Gesicht verhilft zu einer natürlichen, gleichmäßigen und anhaltenden Bräune. Bei Selbstbräunern können unterschiedliche Farbtöne entstehen. Zudem haben Selbstbräuner einen Hang dazu ins Orange abzudriften. Bräunungscremes riechen oft unangenehm und hinterlassen hartnäckige Flecken auf Gegenständen und Kleidung, wo sie eigentlich nicht hinsoll.

Heimgeräte sind zwar schwächer als professionelle aus dem Sonnenstudio, dafür auf Dauer günstiger und immer kurzfristig anwendbar.

Vorteile des heimischen Solariums für das Gesicht.

  • langfristig ist das Heimsolarium günstiger als das Sonnenstudio
  • die Anwendung zu Hause spart Zeit
  • gleichmäßige Bräune, im Gegensatz zu Selbstbräunern
  • die Bräune hält länger als bei Creme

Wie wirkt ein Solarium für das Gesicht?

In der Regel arbeiten Heimsolarien nur mit UVA-Strahlen, welche für die Bräune sorgen. Die gefährlicheren UVB-Strahlen sind nur im geringen Masse vertreten. Trotzdem ist ein Solarium nicht komplett ungefährlich. Da die Bräunung durch UV-Strahlung entsteht, muss ein Solarium eine künstliche UV-Strahlenquelle besitzen. Die Sonne versorgt uns mit UV A, B und C Strahlen. In einem Solarium hingegen findet man überwiegend UVA Strahlen. Die langwelligen UVA Strahlen dringen tief in die Haut ein und sorgen dafür dass das Melanin die Haut verdunkelt. Die gewünschte Bräune entsteht. Die UVB-Strahlen werden auf ein Minimum reduziert. Das Risiko bei den UVB-Strahlen besteht darin, dass man eine hohe Dosierung benötigt, um eine Bräunung der Haut zu erreichen. Mit welcher Strahlung das Solarium für das Gesicht arbeit, sollte vor unser dem Kauf geklärt werden.

Welcher Hauttyp wird wie Braun?

Es gibt extrem hellhäutige Menschen, die oft dann blonde oder rote Haare haben. Diese Hauttypen nennt man keltisch oder nordisch. Wenn der natürliche Hautton dunkler wird und die Haare dunkler werden kommt man zum Mischtyp, zum mediterrane, dunkle und sehr dunkle Typ.

Hauttyp – Sonnenbrandgefahr – Bräunung – Eigenschutz

Der keltische Typ wird nie braun, bekommt extrem schnell Sonnenbrand und benötigt nach 15 Minuten Sonnenschutz. Der nordische Typ wird gelegentlich braun, bekommt schnell Sonnenbrand und benötigt nach 20 Minuten Sonnenschutz.

Der Mischtyp wird oft braun, bekommt gelegentlich Sonnenbrand und benötigt nach 30 Minuten Sonnenschutz. Der mediterrane Typ wird immer braun, bekommt selten Sonnenbrand und benötigt nach 40 Minuten Sonnenschutz.

Der dunkle und sehr dunkle Typ benötigt viel Sonne um braun zu werden. Beide bekommen nie Sonnenbrand und benötigen nach 60 bzw 80 Minuten einen Schutz vor der Sonne.

Welche Bedienungsmöglichkeiten kann ein Solarium fürs Gesicht bieten?

Je nach Ausstattung gibt es unterschiedliche Bedienmöglichkeiten. Dabei ist es wichtig, sich ein Modell auszusuchen, welches das bietet, was man haben möchte. Ansonsten bezahlt man unter Umständen für Ausstattungsmerkmale, welche man gar nicht haben wollte. Viele Solarien für das Gesicht kann man in der Höhe und in der Neigung einstellen. Wenn das Gerät immer am gleichen Ort genutzt wird und genug Stauraum vorhanden ist, wenn das Gerät nicht genutzt wird, dann benötigt man diese Einstellungen unter Umständen nicht. Wenn mehrere Personen das Gerät benutzen kann ein Benutzerspeicher sinnvoll sein, auch wenn eine Person das Gerät an unterschiedlichen Orten nutzt. Eine Zeitschaltuhr macht die Anwendung nicht nur einfacher, sondern auch sicherer. Wer einschläft, während das Gesicht gebräunt wird, läuft bei automatischer Abschaltung nicht Gefahr, sich im Schlaf einen wahnsinns Sonnenbrand zuzuziehen. Hat das Wunschmodell einen Abstandsmesser, hält man das Gesicht nicht zu nah an das Gerät. Eine UV-Schutzbrille sollte zum Lieferumfang eines Solariums fürs Gesicht gehören. Die Röhren sollten einfach auszutauschen sein, dann hat man lange Freude an diesem Gerät. Manche Geräte bieten unterschiedlichen Farben, in denen die Röhren leuchten. Die Farbe hat keine Auswirkung auf die Bräunung, kann sich aber beruhigend auswirken und positive Energie bringen.

Sollte man bei einem Solarium für das Gesicht eine Schutzbrille tragen?

Man sollte immer eine UV-Schutzbrille tragen. UV-Strahlen können die Augen schädigen. Wenn die Augen zu lange der UV-Strahlung ausgesetzt sind, kann es zu einer Bindehautentzündung kommen oder zu einer Linsentrübung. Eine UV-Schutzbrille sollte die Bezeichnung „UV-400“ tragen und ein „CE-Zeichen“ haben.

Wie häufig darf ein Gesichtssolarium angewendet werden?

Es gibt viele Faktoren, die sich auf die Anwendungsdauer auswirken. Hier kommt es auf die Leistung des Gerätes an, den eigenen Hauttyp und das gewünschte Bräunungsergebnis an.

Hat jemand extrem helle Haut, helle oder rötliche Haare und Sommersprossen, sollte er von der Nutzung eines Gesichtssolariums absehen, da die Gefahr von Sonnenbrand extrem hoch ist.

Wer helle Haut, blonde oder hellbraune Haare und helle Augen hat, der kann ein Gesichtssolarium auf leichter Stufe nutzen. Dies bedeutet für fünf bis sieben Minuten zwei- bis dreimal die Woche nutzen.

Wer einen mittleren Hautton hat, die Haarfarbe ist hier egal und oft braune Augen hat, der kann ein Gesichtssolarium auf mittlerer Stufe nutzen. Dies bedeutet für sieben bis 15 Minuten zwei- bis dreimal die Woche nutzen.

Wer ein dunkler Typ ist mit dunklen Augen, schwarzen Haaren und grundsätzlich ohne Sommersprossen, der kann ein Gesichtssolarium bei hoher Stufe nutzen. Dies bedeutet für zehn bis 20 Minuten zwei- bis dreimal die Woche nutzen.

Wie weit sollten Gesicht und Solarium von einander entfernt sein?

Hier sollte man mindestens den vom Hersteller empfohlenen Abstand einhalten. Im Zweifel zieht man einen Zollstock zur Hilfe, manche Geräte haben einen Abstandshalter. Nur in der richtigen Entfernung erreicht man eine schöne, gleichmäßige Bräune. Hier gilt, lieber Vorsicht walten lassen.

Was sollte man wissen, wenn man ein Solarium benutzt?

In der Regel arbeiten die Solarien mit UV-Strahlen, welche gesundheitliche Nebenwirkungen haben können. Die Haut kann schneller altern und Falten ausbilden. Das Bindegewebe leidet unter zu intensiver Bestrahlung und kann sich auf die Pigmentierung der Haut auswirken, beispielsweise in Form von Altersflecken. Die Elastizität der Haut nimmt ab.

Fazit:

Wenn man den passenden Hauttyp für ein Solarium für das Gesicht hat, und es nicht zu häufig anwendet, ist es nett. Dann kann ein Gesichtssolarium für entspannte Minuten und später für einen schönen braunen Hautton sorgen.

Stimmungsvolle Beleuchtung

Was ist eine Salzkristalllampe?

Echte Salzkristalllampen sind handgemeißelte massive Blöcke aus uralten Kristallsalzen aus verschiedenen Regionen der Erde. Aufgrund der hohen Konzentration der im Salz enthaltenen Spurenelemente haben sie eine zarte rosa Farbe, oftmals eine rosa-orange Farbe. In der ausgehöhlten Mitte der Salzkristalllampe befindet sich eine Glühbirne, die sowohl Licht als auch Wärme erzeugt. Dies ist wichtig für die gemeldeten Vorteile und Salzlampen funktionieren ohne wärmeerzeugendes Licht nicht richtig. Salzkristalllampen sind auch in speziellen Feuerschalen aus leuchtenden Kristallsalzblöcken, die in jedem Raum, in dem Sie sie platzieren, mit einem sanften bernsteinfarbenen Schimmer leuchten. Aufgrund ihrer Beliebtheit in den letzten Jahren ist eine erstaunliche Vielfalt an Salzlampen-Designs verfügbar.

Die meisten Menschen finden Salzkristalllampen sehr schön anzusehen, aber wie funktionieren solche Edelsteinlampen und können sie negative Ionen für eine bessere Gesundheit erzeugen?

Wie funktionieren Himalaya-Salzlampen?

In jedem Raum Ihres Hauses zirkuliert ständig Wasserdampf. Diese Wassertröpfchen in der Luft tragen Allergene wie Staub, Pollen, Hautschuppen, Schimmelpilzsporen, Rauchpartikel und sogar Bakterien und Viren mit sich. Salz ist hygroskopisch, dh es zieht Wassermoleküle aus der Umgebungsluft an. Ein großer Block Steinsalz ist wie eine H Salzkristalllampe besonders attraktiv für Wasserdampf und seine anhaftenden Schadstoffe. Sobald diese mikroskopisch kleinen Allergene von der Lampe angezogen werden, bleiben sie auf dem Salz und schweben nicht in der Luft, wo Sie sie zuvor in Ihre Lunge einatmen konnten. Wenn Salzkristalllampen langsam mit Feuchtigkeit gesättigt werden, werden sie von der Luft um sie herum angezogen. Die Wärme der Lampe im Inneren trocknet sie und setzt so den hygroskopischen Effekt so lange fort, wie das Licht an ist.

Diese Wärme setzt auch Wasserdampf wieder in die Luft frei. Wichtig ist, dass in der Luft befindliche Verunreinigungen, die von den Salzkristallen der Lampe angezogen werden, dort zurückbleiben und nicht wieder in die Luft gelangen. Gelegentlich, vielleicht alle paar Wochen, sollten Sie die Lampe eine Stunde lang ausschalten, abkühlen lassen und dann vorsichtig mit einem feuchten Tuch abreiben, um Staub und Schmutz zu entfernen. Den Rest der Zeit lassen Sie es einfach an und lassen Sie es arbeiten, um die Luft in Ihrem Haus natürlich zu reinigen.

Funktionieren Salzkristalllampen wirklich, um negative Ionen zu erzeugen?

Können Salzkristalllampen positive negative Ionen produzieren? Dies ist die häufigste Frage, die die meisten Menschen beim Kauf von Salzkristalllampen mit rosafarbenem Kristall stellen. Die Antwort ist ja, aber nicht viele von ihnen.

Zu den Vorteilen von Salzlampen gehört die Erzeugung negativer Ionen. Dies beruht theoretisch in erster Linie auf der Feuchtigkeit, die auf dem erhitzten Steinsalz verdunstet. Einige Behörden behaupten jedoch, dass der photoelektrische Effekt, bei dem Licht Elektronen von der Oberfläche eines festen Salzes befreit, eine größere Rolle bei der Ionenerzeugung spielt.

Als negativer Ionisator haben Salzkristalllampen jedoch eine begrenzte Reichweite und eine geringe Leistung und gelten als nicht annähernd so effektiv wie ein echter negativer Ionisator wie einer dieser. Einige weisen auf den kumulativen Effekt hin, dass eine Salzlampe immer eingeschaltet bleibt und langsam immer mehr negative Ionen erzeugt und die Luftqualität im Laufe der Zeit verbessert.

Nach einigen Tagen mit eingeschalteter Lampe verbessert sich im getesteten Raum signifikant die Anzahl der negativen Ionen. Dies kann durchaus der Fall sein, und rosafarbene Salzlampen sind mit Sicherheit eine schöne Ergänzung für jeden Raum. Praktisch ist ihr negativer Ionenproduktionsbereich jedoch ziemlich begrenzt. Erwarten Sie nicht, dass ein kleines Salzlicht einen großen Raum mit negativen Ionen überflutet.

Sogar extrem große erzeugen nur eine kleine Menge nützlicher negativer Ionen in der Luft um sie herum. Stattdessen ist es am besten, negative Ionen von Salzlampen als zusätzlichen Vorteil zu betrachten und sie mit Blick auf ihre kurze Ionisierungsreichweite zu positionieren.

Wo man Salzkristalllampen für die meisten gesundheitlichen Vorteile platziert

Der beste Ort für eine rosafarbene Salzlampe liegt in der Nähe des Ortes, an dem Sie viel Zeit verbringen, um die frischere Luft, die sie direkt erzeugt, einatmen zu können. Der hygroskopische Luftreinigungseffekt hängt nicht von negativen Ionen ab und ist die grundlegende Wissenschaft der Wasserdampfanziehung und -verdampfung.

Platzieren Sie Ihre Salzkristalllampe auf dem Couchtisch oder im Büro, in dem Sie viel Zeit verbringen.

Es reinigt nicht nur die Luft und setzt Sie zumindest einigen negativen Ionen aus, sondern wirkt auch elektromagnetischer Strahlung entgegen und sorgt für ein sanftes, beruhigendes bernsteinfarbenes Leuchten.

Die meisten Menschen, die Salzkristalllampen besitzen, berichten, dass sie sich in der Nähe sehr entspannen. Ein hoher Prozentsatz schreibt ihnen auch positive gesundheitliche Vorteile zu. Vielleicht arbeiten sie auf andere Weise, die die Wissenschaft noch nicht ganz versteht.

Ihre Erzeugung negativer Ionen ist begrenzt, insbesondere im Vergleich zu einem echten Corona-Entladungs-Ionisator wie diesem kürzlich veröffentlichten leistungsstarken neuen Design.

Vorteile

Zu den allgemein berichteten gesundheitlichen Vorteilen von Salzlampen gehören:

  • Verbesserung der Atemprobleme und Verringerung von Allergien.
  • Weniger Erkältungen und Grippe (aufgrund weniger Viren in der Luft).
  • Erhöhte Entspannung und Ruhe und weniger Stress.
  • Verbesserte Fähigkeit, sich länger auf elektrische Geräte wie Computer zu konzentrieren und zu arbeiten.
  • Weniger Kopfschmerzen und Migräne.
  • Reduzierte Symptome bei Erkrankungen wie Rheuma und Arthritis.
  • Eine Verbesserung der Hautkrankheiten.
  • Nachts leichter einschlafen.
  • Ein insgesamt besseres Gefühl für Gesundheit und Wohlbefinden.

Salzlampen und elektromagnetische Strahlung

Alle elektronischen Geräte wie Fernseher, Stereoanlagen, Computer, Haushaltsgeräte und Smartphones senden elektromagnetische Strahlung aus. Es hat sich gezeigt, dass eine ständige starke Exposition gegenüber elektromagnetischer Strahlung den Cortisolspiegel erhöht, was zu Müdigkeit, höherem Stress, verminderter Konzentrationsfähigkeit und geringerer Immunität führt. Es kann sich auch negativ auf Ihr zirkadianes System auswirken, was es schwierig macht, nachts einzuschlafen. Dieser Effekt ist besonders in offenen Büros mit vielen elektrischen Geräten zu spüren. Versuchen Sie, in der Nähe eines starken elektromagnetischen Generators wie einem Drucker zu arbeiten, und Sie werden wissen, wie schnell er Sie abnutzt.

Befürworter von Salzlampen sagen, sie helfen, Sie vor elektromagnetischer Strahlung zu schützen. Realistischerweise hätte nur eine Lampe Probleme, der gesamten elektromagnetischen Strahlung eines Raums voller elektronischer Geräte entgegenzuwirken.

Je näher die Salzlampe an Ihnen ist, desto besser können Sie die negativen Auswirkungen elektromagnetischer Strahlung reduzieren.

Babyglatte Haut

Was ist ein Damenrasierer?

Ein Damenrasierer dient dem Entfernen oder den Kürzen der Haare. Rasieren ist relativ preiswert und schmerzfrei. Frauen rasieren weniger die Haare im Gesicht, sondern mehr die Achselhöhlen, die Arme, die Beine und die Intimzone.

Welche Arten von Damenrasierern gibt es?

Es gibt elektrische Rasierer oder manuelle Rasierer. Ein elektrischer Rasierer wird mit einer Batterie oder einem Akku betrieben. Je nach Bauart kann er für Nass- und Trockenrasur oder nur zur Trockenrasur genutzt werden. Der manuelle Rasierer wird mit Rasierschaum genutzt, also immer nass.

Welche Faktoren sind bei einem Damenrasierer wichtig?

Die Lautstärke, die Handhabung, die Größe, das Gewicht, der Stromverbrauch und das Zubehör. Sonderausstattungen wie integriertes Licht. Welche Ausstattungen haben die Klingen, beispielsweise ein Gelkissen. Wird er mit Akku oder mit Netzkabel betrieben. Gibt es allergieerregende Stoffe, wie beispielsweise Nickel?

Preise für Damenrasierer:

Am günstigsten sind die Wegwerfrasierer, sie gibt es bereits für 1 – 7,- €. Mehrwegrasierer, das sind diese Modelle, wo in regelmäßigen Abständen nur die Klinken gewechselt werden kosten zwischen 6 – 25 ,- €. Elektrorasierer haben aufgrund unterschiedlicher Ausstattungsvarianten die größte Preisspanne, von 10 – 180 ,- €.

Einkaufsorte für den Damenrasierer

Damenrasierer können online und vor Ort an den übleichen Orten erworben werden. Manche Anbieter haben einen Auftritt im Internet und Vorort. Hier ein paar bekannte Beispiele: Aldi, Amazon, Ebay, DM, Douglas, Expert, Lidl, Media Markt, Müller, Real, Rewe, Rossman oder Saturn.

Welche Firmen stellen Damenrasierer her?

Bekannte Hersteller für Damenrasierer sind: AEG, Braun, Gillette, Grunding, Philips, Remington, Veet, Venus oder Willkinson.

Könnte eine Frau einen Männerrasierer nutzen?

Welcher rasiererindividuell am besten ist, kann nur durch individuelles ausprobieren herausgefunden werden.

worin liegen die Unterschiede?

Frauen haben feinere Haare, die in alle Richtungen wachsen. Männer haben oft festere Haare, welche oft in eine Richtung wachsen. Damen möchten gerne schnell mit der Rasur fertig sein, wohingegen Männer sich mehr Zeit nehmen. Damenrasierer haben oft Sonderausstattungen, wie Aufsätze für die Augenbraun.

Welche Körperstellen lassen sich mit einem Damenrasierer enthaaren?

Es gibt mehrere Typen von Rasierern für Frauen. Rasierer mit Klingen sind für den ganzen Körper geeignet. Bei elektrischen Rasierern ist es nicht ganz so einfach. Sie sind aufgrund ihrer Bauform unter Umständen in den Nutzungsbereichen eingeschränkt.

Welcher rasier ist der Richtige?

Möchte man sich nass oder trocken rasieren? Will man sich regelmäßig rasieren oder nur ab und an? Bei seltenen Rasuren könnte ein Wegwerfrasierer reichen, bei regelmäßiger Rasur ist ein anderes Modell praktischer.

die Vorteile eines elektrischen Rasierers:

  • es schont die Haut
  • schnell
  • kaum eine Verletzungsgefahr

Die Nachteile eines elektrischen Rasierers:

  • die Rasur ist ungründlich
  • schwierigere Hygiene

die Vorteile der Nassrasur

  • die Rasur ist gründlich
  • hygienischste Methode
  • es ist preiswert

Die Nachteile der Nassrasur:

  • die Haut wird strapaziert
  • man kann sich schneiden

Wie oft sollte man sich rasieren?

Die meisten Frauen kennen dass, im Sommer will sie einen Rock oder ein Kleid anziehen, da müssen die Beine haarefrei sein. Bei der Rasur werden die Haare nur gekürzt, oft merkt man die Stopeln schon nach ein paar Stunden, manchmal erst am nächsten Tag.

Woran erkennt man eine stumpfe Klinge und warum sollte man sie wechseln?

Wenn die Rasierklinge stumpf wird sollte man sie wechseln. Eine stumpfe Rasierklinge erkennt man daran, dass die Klinge nicht mehr gut über die Haut fährt und die Rasur nicht mehr gründlich wird. Ist die Klinge stumpf, kann das zu Irritationen der Haut führen. Auch kann eine stumpfe Klinge schneller zu Verletzungen führen. Alle Hersteller empfehlen eine Dauer der Nutzung. Diese Empfehlung ist aber mehr als Orientierungshilfe zu sehen.

Warum sollte man einen Damenreiniger wie reinigen?

Nach der Rasur verbleiben Haare, Haut und Talg an der Klinge. Diese Rückstände müssen entfernt werden, damit es nicht zu Infektionen kommt. Daher sollten die Klingen nach der Nutzung wenigstens mit Wasser gründlich anspülen.